Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Bossanova

... ist die klassische brasilianische Stilistik der 1950er und 1960er Jahre aus Rio de Janeiro. Über viele Jahre haben wir aus der Rio-Tradition vorwiegend die High-Energy-Percussion-Section des Samba Batucada performt mit einigen kleineren Besetzungen entdeckten wir inzwischen aber auch den großen Charme, die harmonische Vielfalt und die medlodischen Schönheiten der Welt des Bossanova. Die Arrangements werden von unserem "Mestre do Samba" für die jeweils aktuellen Besetzungen geschrieben, wobei viele Möglichkeiten zu ganz eigenen und neuen Gestaltungen der weithin bekannten und oft gecoverten Songs genutzt werden können.

 

Einige Beispiele aus unserem Programm:

  • Chega de Saudade (Antônio Carlos Jobim): Einer der großen Klassiker des Bossanova in einem für unsere Besetzung erweiterten Arrangement mit durcharrangierter Percussion-Section. Diesen Song gibt es in vielen verschiedenen Versionen, unter dem Namen "No More Blues" ist er auch als Jazz-Standard etabliert.
  • Samba de Uma Nota Só (Antônio Carlos Jobim): Ein weiterer Klassiker des Bossanova in einem ebenfalls für unsere Besetzung erweiterten Arrangement, hier mit vielen Freiräumen für Improvisationen bspw. im Gesang, auf dem Saxophon, der Viola, in der Percussion. Dieser Song wurde von vielen Künstlern aus unterschiedlichen Genres in ganz unterschiedlichen Versionen aufgenommen und ist unter dem Namen "One Note Samba" bereits lange auch als Jazz-Standard etabliert.
  • Mas Que Nada (Jorge Ben): Einer der großen Klassiker aus dem Rio de Janeiro der 1960er Jahre. Das Stück wurde oft gecovert und auch in andere Stilistiken transferiert, z.B. Jazz und Hip-Hop – wir bringen ein weitgehend an der wunderbaren Originalversion orientiertes Arrangement auf die Bühne.
  • Aquarela do Brasil (Ary Barroso): Dieser Klassiker der brasilianischen Musik wurde unter dem englischen Titel "Brazil" international bekannt, als Walt Disney ihn 1942 in seinem Film "Saludos Amigos" (Drei Caballeros im Sambafieber) verwendete. Wir haben ihn bisher gemeinsam mit der Bigband der Musikhochschule Lübeck aufgeführt und hierfür ein spezielles Percussion-Arrangement konzipiert. Außerdem wird zukünftig ein eigenes BrazilianBeatz-Arrangement unser Repetoire bereichern.